Deutscher Presserat rügt die WAZ mit einem Hinweis

Deutscher Presserat

Knapp vier Monate ist es her, dass die Westdeutsche Allgemeine Zeitung einen Artikel mit dem Titel „Musiktheater im Revier sagt Workshop mit ‚Die Bandbreite ab'“ veröffentlicht hat.

Der deutsche Presserat hat nun zu diesem zweifelhaften Artikel einen Hinweis ausgesprochen, den wir nun an dieser Stelle abdrucken.

Laut dem Verständnis des Presserates lässt die Quellenlage es nicht zu, Die Bandbreite als „rechte Band“ zu bezeichnen und ordnet dies als „grenzwertig“ ein. Des Weiteren wird die Autorin Elisabeth Höving nach Auffassung des Gremiums dem Pressekodex §2 und damit ihrer journalistischen Sorgfaltspflicht nicht gerecht.
Näheres und Einzelheiten über den Sachverhalt könnt ihr in Wojnas Blog nachlesen.

Hier nun der Auszug aus dem Schreiben des Deutschen Presserates:

Deutscher Presserat erteilt WAZ einen Hinweis bezüglich Artikel über Die Bandbreite

Deutscher Presserat erteilt WAZ einen Hinweis bezüglich Artikel über Die Bandbreite

 

Speak Your Mind

*