Die Vision einer besseren Zukunft: Plan B

Unser neuster Videoclip heißt „Plan B“.

In diesem Video visualisieren wir unsere Vision von einer besseren Welt. Längst ist ein alternatives Gesellschaftsmodell in unseren Zeiten dringend von Nöten. Inspiriert wurden wir vom „Plan B“ der Wissensmanufaktur – einer interessanten Systemalternative auf der Basis der Freigeldwirtschaft von Silvio Gesell.
Wer sich näher mit dem Thema auseinandersetzen möchte, findet auf der Webseite der Wissensmanufaktur weitere Informationen.

Wir haben keine Mühen gescheut und in acht verschiedenen Städten im In- und Ausland gedreht, um die passenden Bilder für diesen Clip einzufangen.
Die Halde Norddeutschland in Kamp-Lintfort, der Toeppersee in Rheinhausen und der Stadtwald Krefeld lieferten uns die ersehnte Idylle. Oberhausen und Duisburg lieferten uns die düstere Industriekulisse. Drehmaterial aus den Niederlanden, Callantsoog und Amsterdam, fand ebenfalls im Clip Verwendung.

Der Song „Plan B“ ist unter anderem auf unserer neuesten CD „art aber fair“ erschienen, die ihr in unserem Shop kaufen könnt.
Als Download könnt ihr den Song bei Amazon, iTunes, DJ Tunes, Musicload und vielen anderen 
beziehen.

Wir wünschen euch viel Spaß mit dem Clip!

 

Comments

  1. Nein, Geld ist kein Allgemeingut. Geldforderungen haben immer einen Gläubiger und einen Schuldner. Unabhängig davon, ob es sich um gedecktes Geld, teilgedecktes Zentralbankgeld oder ungedecktes Geld (bitcoins, fließendes Geld) handelt.
    Der Grund und Boden, den meine Eltern und Großeltern legal zu Eigentum erworben haben ist auch kein Allgemeingut. Es dient insbesondere nicht dazu, daß so Leute wie Ihr Euch deshalb mit meinem Einkommen „bedingungslos“ die Eier kraulen könnt.
    Hört deshalb endlich mit Eurer kommunistischen Propaganda auf!

  2. Michel Lüscher says:

    Es geht gar nicht um Sozialismus oder andere nicht funktionierende Stattsformen. Ich empfele Andreas Popp, er erklärst sehr gut.
    lg aus der schweiz.

  3. Peter Schlebusch says:

    Ja, Geld ist ein Allgemeingut. Es gehört genau so zur Infrastruktur dieses Landes wie Straßen, Stromversorgung und Energieversorgung. Wer sich nicht mehr täglich von den etablierten Medien ins Gehirn scheißen lässt, und sich das Geldsystem genauer ansieht erkennt dann vielleicht auch die zahlreichen Widersprüche dieses Systems. Die Gehirnwäsche ist tatsächlich so perfektioniert dass sich die meisten Menschen ein anderes besseres System überhaupt nicht vorstellen können und wollen.
    Macht bitte weiter mit euren kritischen Songs. Vielleicht wirkt es ja irgendwann doch noch!

  4. Hmmmm, ich glaube hier versteht jemand die Gesell’sche Gesellschaftstheorie nicht ganz. Niemand will deiner Oma ihr klein Häuschen wegnehmen. Aber es wäre doch wahrlich besser, wenn jedem Menschen Boden in diesem Land zum Nutzen überlassen würde, anstatt alles auf ein paar wenige Monopolisten (Multis, Katholische Kirche) zu verteilen.
    Dazu bräuchte es gar nicht mal ein Eigentums- sondern lediglich ein Besitzrecht. Ist doch toll gelöst bei Gesell.

  5. Basaltwolf says:

    Toll gemacht!
    Ich kenne den von Andreas Popp vorgestellten Plan B und glaube, daß diese Art der Gesellschaft funktioniert. Wir haben doch bereits heute millionen Arbeitslose, dies ich mit sinnlosen Steuer- und Fördergeldsystemen beschäftigen ohne etwas produktives zu leisten. Allein deren Kosten würden reichen, jedem ein Grundeinkommen geben zu können, ohne dass etwas produziert werden müsste. Wüden dann noch die Zinsen für die immensen Schulden wegfallen, für die wir die Hälfte unserer Arbeitskraft benötigen, dann hätten wir den gleichen Lebensstandard mit der hälfte Arbeit. Die Arbeit könnte gerechter verteilt werden und wäre als Bedürfnis für Kreativität und Selbstverwirklichung ohne Existenzangst in einer neuen Qualität angekommen.
    Alles ist möglich, wenn wir es gemeinsam wollen.

    Schaut mal bei Popp rein, dessen Ideen (besser wiss. Arbeiten) ich sehr gut finde.

Speak Your Mind

*